Jährliches Treffen der Führungskräfte der Stadt Bad Schmiedeberg

Gemeinschaftsausbildung der FF Ogkeln / Scholis mit der FF Meuro am 19. Februar 2019

Seit 2018 treffen sich die Führungskräfte der Feuerwehren der Stadt Bad Schmiedeberg regelmäßig, um sich über die neuesten Entwicklungen im Feuerwehrwesen theoretisch wie auch praktisch auszutauschen. Das diesjährige Treffen fand am 23. Februar in Meuro statt und griff die Themen – Löschwasserversorgung sowie Digitalisierung der Feuerwehren auf.

Zu erstgenannten Thema stellte die Feuerwehr Schnellin ihr LF 20 (Löschgruppenfahrzeug mit einer Feuerlöschpumpe mit Fördervolumen von mind. 2.000 Litern pro Minute) sowie ihren STA (Schlauchtransportanhänger) vor, welcher während der Fahrt Schläuche mit einer Gesamtlänge von ca. 750 m Schläuche verlegen kann. Die gastgebende Feuerwehr aus Meuro stellte ihren 10.000 Liter fassenden Faltbehälter vor, welcher bspw. als Puffer bei einer langen Wegstrecke fungieren kann.

Das Thema Digitalisierung der Feuerwehren stellte die Feuerwehr Meuro zwei Systeme vor, welche seit einiger Zeit im Ausbildungsdienst sowie bei Einsätzen genutzt werden. So nutzt die Feuerwehr einen Einsatzmonitor, welcher nach Klärung weiterer Randbedingungen im Fall einer Alarmierung die wichtigsten Informationen zum Einsatz sowie eine Anfahrtsbeschreibung ausgedruckt im Gerätehaus bereitstellen kann. Dieses System soll zukünftig mit einer zweiten von der Wehr aus Meuro genutzten Lösung ergänzt werden, welche alle Löschwasserentnahmestellen im Einsatzgebiet digital und offline auf einer App zur Verfügung stellt. Somit kann im Fall eines Brandes bereits auf der Anfahrt umgehend entschieden werden, welche ebenfalls alarmierten Kräfte die Löschwasserversorgung von wo sicherstellen.

Zusätzlich erläuterte der Stadtwehrleiter das System Fireboard, welches insbesondere in Großschadenslagen die Tätigkeit der Einsatzleitung unterstützen und entlasten soll. Durch die digitale Erfassung aller einsatzrelevanten Daten während ausgedehnter Einsätze, behält der Einsatzleiter / die Einsatzleiterin stets die Übersicht über alle wichtiger Informationen und kann mittels Erinnerungsfunktion auf notwendige Abfragen o.ä. automatisiert hingewiesen werden.

Das System soll zukünftig auch auf dem neuen MZF (Mehrzweckfahrzeug) der Feuerwehr Pretzsch/Merschwitz zur Verfügung stehen, dass dem Kameraden im Rahmen dieses Treffens auch noch einmal vorstellt wurde.

Vielen Dank an alle Kameraden für die hervorragende Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.